Tobias Lensch

Kontakt: Tobias.Lensch(at)ku.de

Curriculum Vitae

Wissenschaftlicher Werdegang

  • Seit 01/2019 Stipendiat im interdisziplinären Promotionskolleg „Ethik, Kultur und Bildung für das 21. Jahrhundert“, gefördert durch die Hanns-Seidel-Stiftung
  • 10/2015 –02/2019 Wissenschaftliche Hilfskraft am Institut für Philosophie (Tutor am Lehrstuhl von Herrn Professor Seel und Herrn Professor Buddensiek)
  • 04/2017 – 12/2018 Promotionsstudium, Goethe-Universität Frankfurt am Main – fortgeführt ab 01/2019 an der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt
  • 04/2009 –10/2016  Studium der Germanistik, Philosophie und Bildungswissenschaften (Lehramt) an der Goethe-Universität Frankfurt am Main (1. Staatsexamen: Gesamtnote 1.5, Notendurchschnitt in Philosophie 1.0)
  • 04/2015 – 10/2015 Writing Fellow und Ansprechpartner für Erstsemester
  • 04/2014 – 10/2014 Wissenschaftliche Hilfskraft am Institut für Philosophie (Lehrstuhl von Herrn Professor Buddensiek) im Rahmen seiner Sommervorlesungen zur Philosophiegeschichte und studentischer Ansprechpartner für neue Studierende am Institut
  • 10/2011 – 03/2014 Wissenschaftliche Hilfskraft (Tutor im Rahmen der Neueren deutschen Literaturwissenschaft) am Institut für deutsche Literatur und ihre Didaktik der Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt am Main
  • 10/2012 – 03/2013 Wissenschaftliche Hilfskraft zur Unterstützung der Studierenden beim Schreiben von Hausarbeiten (Lehrstuhl von Frau Professorin Rosebrock, Fachdidaktik)
  • 2008 Abitur (Werner-Heisenberg-Gymnasium Heide)

Zusatzqualifikation

  • 09/2008 – 02/2009 Medienausbildung im Rahmen eines halbjährigen journalistischen Praktikums beim Offenen Kanal Westküste (Anstalt öffentlichen Rechts) in Heide und Husum

Stipendien

  • Seit 10/2012 Stipendiat des von der deutschen Bundesregierung initiierten Deutschlandstipendiums für herausragende Studienleistungen in Philosophie und Germanistik (Oktober 2013 maximale Verlängerung des Stipendiums
  • 10/2012 Teilnahme an zehntägiger Hauptseminarexkursion nach Ungarn (Universität Pécs). Gefördert durch ein Stipendium des Deutschen Akademischen Austauschdienstes (DAAD) im Rahmen der Institutspartnerschaft (Deutsche Literatur und ihre Didaktik)

Sprachkenntnisse

  • Englisch, Latein

Ehrenamtliches Engagement

  • 06/2006 und 06/2007 Projektleiter im Rahmen von Konfirmandenfreizeiten dreier evangelischer Gemeinden
  • 2007 – 2008 Leitender Redakteur und V.i.S.d.P. der Schüler- und Abiturzeitung

Vorträge

  • “Parfit und Kant über Achtung und den guten Willen”,  Studienkonferenz zu Derek Parfits On What Matters am Institut für Philosophie in Kooperation mit dem Exzellenzcluster “Normative Orders”, Juli 2015